pedelec

In unserer hügeligen Region erleben wir, dass Pedelecs inzwischen ein alltägliches Fortbewegungsmittel geworden sind. Und dabei ist es egal, ob wir damit zur Arbeit fahren, unsere Einkäufe tätigen oder mit dem Radeln unsere Freizeit gestalten und damit ein Ausgleich zum Arbeitsleben schaffen.

In der Presse wird viel über den Zuwachs der Zweirad-Mobilität, aber auch deren negativen Folgen u.a. wie die Steigerung von Unfallopfern berichtet. Stimmt das? Oder ist diese Aussage differenzierter zu betrachten? 

Mit Unterstützung von Kivi e.V. mit der Initiative „Mitten im Leben“ (MiL) Schönenberg konnten wir Herrn Paul Kreutz, Leiter der ADFC-Radfahrschule Bonn/Rhein-Sieg zum Thema „Sicherheit bei der Nutzung von Pedelecs“ gewinnen.

Die Agenda beinhaltet den Schwerpunkt „Sicherheit bei der Nutzung von Pedelecs“ 

  • ·Welche Grundarten von Pedelecs gibt es?
  • ·Welches Pedelec ist für mich geeignet? 
  • ·Worauf muss ich noch achten, wenn ich mir ein Pedelec zulege?
  • ·u.a.

sowie der praktische Umgang anhand von Grundübungen

  • ·Wie fahre ich sicher an und komme auch wieder sicher zum Stehen?
  • ·Wie bremse ich mit meinem Pedelec  in verschiedenen Verkehrssituationen richtig?
  • ·Wie lange reicht mein Akku und wie pflege ich ihn?
  • ·u.a.

Termin: Freitag, 04.10.2019 von 14:30 bis 17:30 Uhr  

Ort: Grundschule Schönenberg, Auf der Burghardt 1, 53809 Ruppichteroth

Die Teilnehmergebühr beträgt 10 € pro Person. Die Veranstaltung findet ab mind.10 Teilnehmer statt. 

Erforderlich ist das Vorhalten eines Pedelecs und es besteht Helmpflicht!

Anmeldung erfolgt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Kivi e.V. unter 02241- 1485308 von Mo-Fr. 09:00 bis 15:00 Uhr

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen